Was sind Muskelverspannungen?

In diesem Artikel geht es um das leidige Thema der Muskelverspannungen.
Denn wir haben sehr viele Gäste in den vergangenen Wochen gehabt, die wegen schmerzhafter Muskelverspannungen zu uns zur Massage gekommen sind. Interessanterweise erkennt man schon aus dem beobachteten Winkel wo der Gast quasi den ausgehenden „Trigger“ für seinen schmerzhaften verspannten Muskel hat.

Muskelverspannungen haben häufig eine Ursache

Ausgangssituation ist häufig folgende: Der Gast kommt zu uns, hat in der Regel schon am Telefon zum Beispiel über bewegungseinschränkende Schulter- Nackenschmerzen berichtet. Meist gibt der Gast gleich an der Rezeption an, wo genau am besten über 60 Minuten lang rumgedrückt werden sollte! Der Leidensdruck ist den Leuten auch direkt anzumerken.

Denn so eine schmerzhafte Muskelverspannungen mit entsprechenden Bewegungseinschränkungen kennt man gut und weiß selbst das, dass sehr unangenehm werden kann. Besonders, wenn man dann auch noch arbeiten muss und es eben nicht richtig kann. Folge ist dann eine Bewegung mit Schonhaltung. Macht alles nur noch problematischer.

Unser grundsätzlicher Tipp ist dann immer, eine „Ganzkörper“ Thaimassage durchführen zu lassen. Warum? Nun, nur weil der Schmerz im Nacken oder den Schultern zu spüren ist, heißt das nicht, das die Schmerzursache hier auch ihren Ursprung hat!

Gerade bei einer Ganzkörper Thaimassage kann man sehr gut ertasten wo die tatsächlichen Triggerpunkte sitzten. Würde man nun dem entsprechen, wie es der Gast quasi wünscht, also nur die Schulter-Nackenmassage durchzuführen, hätte er in dem Moment sicherlich ein angenehmes Gefühl, weil der direkte Schmerz nachlässt. Aber das ist leider nur die halbe Arbeit. Denn keine drei Stunden später würde er wieder Schmerzen bekommen, weil der ursächliche Trigger, wo immer er auch sitzen mag, nicht behandelt wurde.

Folgende Ursachen können zu Muskelverspannungen führen

Schon in anderen Artikeln haben wir zum Thema Stress und der Auswirkung von negativen, also dem Dystress geschrieben.

Wenn Sie diese Themen interessieren habe ich Ihnen hier passende Links zum Thema Stress hinterlegt:
Gib dem Stress die rote Karte!
Thaimassage gegen Stress
Massage = Achtsamkeit und Ruhe – dem Stress entfliehen!

Stress führt zu Muskelverspannungen

Mit Massagen zur Ruhe kommen.

Zwei der häufigsten Symptome die mittelfristig zu schmerzhaften Muskelverspannungen führen, sind der ständige Stress und Angst. Beide haben auf unsere Psyche sehr grosse Wirkung.
Häufig haben Menschen die über lange Zeit negativen Stress ausgesetzt sind, chronische Schulter- Nackenbeschwerden. Diese sind hervorgerufen durch Muskelverspannungen. Leicht erklärbar! Denn hier zeigt sich der Stress durch einen erhöhten Muskeltonus (Muskelspannung) im Schulter-Nacken Bereich. Gut erkennbar in hochgezogenen Schultern

Angst oder Ängste sind eine weitere und häufige Ursache die zu erhöhtem Stress und Muskeltonus führen.
Und dann wären da noch Schmerzen. Bewegungsabhängige Schmerzen die dazu führen, das man versucht eine Bewegung zu vermeiden. Dies wäre dann die klassische Schonhaltung. Leider verliert der Muskel und die Faszie irgendwann ihren Normaltonus und dies führt eben auch zu weiteren neuen Schmerzen durch die Muskelverspannung.

Auch der Bewegungsmangel kann zu schmerzhaften Muskelverspannungen führen. Denn unser Körper ist nun mal nicht wirklich dazu geschaffen, täglich bis zu 10 Stunden am Schreibtisch zu sitzen. Viele Bildschirmarbeiter kennen dieses Problem! Da ist man auf Arbeit und muss noch jede Menge wegschaffen. Die Zeit rennt.
Was passiert. Zeitdruck durch die Arbeitslast, Stress der sich in den Muskeln festsetzt. Und weil man die Arbeit irgendwie wegschaffen muss, wird die wichtige Pause zwischendurch weggelassen oder verkürzt. Angst entsteht, weil es ja ärger geben könnte. Bewegung fällt weg. Muskelspannung steigt, und irgendwann ist die innere Anspannung so hoch, das der Muskel „zu macht“!

Es sind nicht nur Bildschirmarbeiter. Auch LKW – Fahrer kennen diese schlimmen Stressfallen. Krankenschwestern, MFA´s. Ich glaube es gibt heutzutage keinen Arbeitsbereich mehr der nicht stressend ist.

Massage hilft bei Stress. Massage hilft gegen Muskelverspannungen.

hilft Massage gegen schmerzhafte Muskelverspannungen

Muskelverspannungen herausmassieren. Schmerzhaft aber auch hilfreich!

In unserem Artikel „Gib dem Stress die rote Karte“ haben wir es ja schon beschrieben. Es gibt einen Ausweg aus der Stressfalle. Doch dazu gehört eine Entscheidung. Diese ist nicht immer einfach. Aber wenn Sie diese Entscheidung zu spät treffen, kann es im schlimmsten Falle sein, das sie diese niemals mehr treffen können.

Chokdee Thaimassage ist auf die klassische und orginal traditionelle Thaimassage ausgelegt. Bei uns geht es um den Gast. Wir sind kein medizinisches Personal. Aber was Verspannungen angeht, da kennen sich unsere Masseurinnen aus.

Dabei ist es egal ob Sie eine traditionelle Thaimassage oder lieber eine Aromaölmassage nehmen. Wichtig für Sie: Verlassen Sie sich darauf, wenn wir Ihnen zu einer Ganzkörpermassage raten. Unser Ziel ist, Ihre schmerzhaften Muskelverspannungen so weit wie möglich mit all den vorhandenen Triggerpunkten und entzündeten Muskelfaszien herauszumassieren. Auch wenn es manchmal schmerzhaft ist. Hauptsache die Muskelverspannung ist rausmassiert.

Aber, und auch das ist wichtig für Sie zu wissen, es ist keine Massageanwendung welche man einmal macht. Am besten und wirkungsvollsten ist es, wenn man die Thaimassage regelmäßig durchführt.

Nach der Massage werden sie merken, wie entspannt Sie sind, und wie entstresst Sie sich fühlen. Nur für eines können wir nichts: Sie werden sich fragen, „Warum habe ich bloss so lange damit gewartet!“

Besser spät als nie!