Schulter-Nacken Massage

Schulter Nacken Massage in Hamburg

Jeder kennt das schmerzhafte Problem! Immer dann, wenn der Nacken sich nicht mehr so bewegen läßt, wie man es gewohnt ist. Im Gegenteil sogar. Bei jeder Kopfbewegung zur Seite ist es, als wenn einem der Kopf abfällt.

Dieser bewegungsabhängige Schmerz ist nicht mal mit einer Schmerztablette wirklich abzustellen. Hier hilft nur eine gute Schulter-Nacken Massage! Allerdings mit bedacht. Denn man darf nie vergessen, das der Nacken ein ganz schwaches Gelenk ist. Reißen und Ziehen fallen schon mal von vornherein weg. Auch starkes rumdrücken ist nicht angesagt, außerdem ist es für den massierten nicht angenehm. Aber was tun bei schmerzhaften Schulter Nackenschmerzen die einem den Tag zur Hölle machen?

Nackenmuskulatur gezielt massieren mit streichenden Bewegungen

Jeder Muskel ist von einer hauchdünnen Muskelhaut, der Faszie, umgeben. Diese Faszie ist ein eigenständiges Organ, welches auf Fehlhaltungen, schlechter Durchblutung und Stress reagiert. Wenn Sie mehr zum Thema Faszie und Muskelbeschwerden erfahren möchten lesen Sie doch einfach mal unseren eigens geschriebenen Artikel.

Die Wirbelsäule ist ein sehr anfälliges Organ. Und die obere Wirbelsäule somit auch. Die Muskeln welche im oberen Wirbelsäulenbereich den Nacken umschliessen, umgeben zusätzlich noch die wichtigen Halsvenen. Wer also hier rumzerren lässt, tut sich im schlimmsten Falle gar nichts gutes.

Also kommen hier nur streichende Massagebewegungen in Betracht. Auch wenn die Gäste immer wieder einfordern, stärker zu drücken, muß bei dieser Form der Massage wirklich vorsichtig vorgegangen werden. Denn die streichenden Bewegungen können die Nackenmuskulatur erwärmen und somit kommt wieder mehr Nährstoff in den Faszien an und letztendlich wird dadurch wieder die Beweglichkeit hergestellt.

Was sind die Ursachen für Nackenschmerzen

Die Ursachen sind vielfältig. Aus Erfahrung eines Thaimasseurs kann man klar sagen, das häufig eine Fehlhaltung der Auslöser ist. Fehlhaltung entsteht, wenn lange mit den Armen über Kopf gearbeitet werden muss (Automechaniker, Maler), oder wenn beispielsweise der Bildschirmarbeitsplatz nicht richtig eingestellt wurde (Grafikernacken). Grundsätzlich darf man dabei nie vergessen, dass eine insgesamt zu schwach ausgeprägte Schulter Nackenmuskulatur diese Problematik verstärken. Eine schwache Schulter-, Nacken und Rückenmuskulatur führen zur Schonhaltung und später zu einem bewegungsabhängigen Schmerz.

Schultermassage hilft bei Nackenschmerzen

Folgende Situation vor Ort. Gast kommt zur Massage, gibt Nackenprobleme an und möchte das nur der Nacken massiert wird. Auch wenn dem Gast vor der Massage erklärt wird, dass dies so überhaupt keinen Sinn macht, wollen viele Gäste nicht hören.

Tatsächlich ist ist das Problem nur in Kombination mit einer Schultermassage zu lösen. Denn die Schultermassage ist ein wesentlicher Teil um den oberen muskulären Teil zu lockern. Häufig sitzt ein Triggerpunkt welcher zu unangenehmen Nackenschmerzen führt, sogar am Latissimus. Und wenn der nicht mit bearbeitet wird, auch wenn es schmerzhaft ist, wird man dem Nackenschmerz nicht wirklich in den Griff bekommen. Mann sieht also wie komplex das Problem einer Schulter-Nackenmassage ist.

Schulter-Nackenmassage – hören Sie auf Ihren Masseur!

Vielleicht hilft Ihnen dieser Artikel. Es geht darum eine Nackensteifigkeit durch Fehlhaltung mit einer Massage in den Griff zu bekommen. Wer kennt sich damit am besten aus? Der Masseur! Denn er erkennt schon am Bewegungsbild und an der Körperhaltung wo die Auslöser für die Nackenschmerzen sitzen. Sollten auch im unteren Rücken schon „Knubbel“ bestehen, so müssen diese vorab auch raus massiert werden.

Man sieht also, dass eine Kette von Muskeln ist, die aufmassiert werden muss um am Ende auch die Nackenmuskel locker zu bekommen. Nur auf dem Nacken rumzudrücken macht keinen Sinn und ist kontraproduktiv.

Unser Ansatz ist, das wir Ihnen helfen. Uns ist nicht damit geholfen, wenn Sie wieder zu Hause sind und drei Stunden später zurückkehrende Nackenschmerzen bekommen. Also: Hören Sie auf Ihren Masseur.